Ferienhaus Koblenz Umgebung
in Lahnstein direkt am Rheinsteig in ruhiger Lage.

In Koblenz verkehrt mit der Rheinseilbahn seit dem 2. Juli 2010 die größte Seilbahn Deutschlands. Sie stellt schon nach ihrem dreimonatigen Testbetrieb mit 180.000 Fahrgästen eine der Hauptattraktionen der Bundesgartenschau 2011 dar. Die erste in einem städtischen Umfeld gebaute und 890 Meter lange Dreiseilumlaufbahn verbindet die Rheinanlagen in Höhe der Kastorkirche mit dem Plateau vor der Festung Ehrenbreitstein. Sie kann mit 18 Kabinen für jeweils 35 Passagiere pro Stunde etwa 3800 Menschen in jede Richtung befördern. Mit dieser Förderkapazität von insgesamt 7600 Menschen pro Stunde ist sie weltweit unübertroffen. Sie wurde als ökologisch sinnvolle Verkehrsverbindung zur Bundesgartenschau 2011 errichtet.

Um den UNESCO-Welterbe-Status der Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal nicht zu gefährden wurde in einem Konzessionsvertrag vereinbart, die Seilbahn bis November 2013 zu betreiben und danach wieder abzubauen.

Im April 2011 wurde bekannt, dass Verhandlungen der Stadt Koblenz mit dem Erbauer und Betreiber Doppelmayr laufen, die Rheinseilbahn fünf Jahre lang zu betreiben. Auch ein dauerhafter Betrieb wäre vorstellbar, ist aber von der Wirtschaftlichkeit und Verhandlungen mit der UNESCO abhängig.

Von Seiten der UNESCO verlautete auf dem 7. UNESCO-Welterbetag im Juni 2011, dass die Rheinseilbahn welterbeverträglich ist und somit bleiben kann. Der Betreiber Doppelmayr will aber erst Ende 2012 über einen weiteren Betrieb verhandeln, wenn bis dahin klar ist, ob die Seilbahn wirtschaftlich betrieben werden kann.

Quelle Wikipedia, 23.06.2012
Bildquelle: Holger Weinandt (Koblenz, Germany)

Weitere Informationen unter:

http://www.koblenz-touristik.de/sehenswertes/seilbahn.html